Der große Fitness-App Test – Meine persönliche Best-List

Da ich ja nun auf meiner längeren Reise ausreichend Zeit hatte auch mal einige Fitness-Apps zu testen, was ich sonst immer eher uninteressant fand – wahrscheinlich so eine Trainereinstellung -, möchte ich Dir nun meine persönliche Best-List der Fitness-Apps vorstellen & ein kurzes persönliches Feedback zu den jeweiligen abgeben.

Fangen wir an…

 

1. Sweat Deck

Sehr cool & spielerisch gemacht. Dadurch, dass man selbst entscheidet, welche Karten im Spiel sind, weiß man direkt worauf man sich einlässt. Verspielt bleibt es trotzdem, da man nie weiß, wann welche Karte kommt. Eine echt witzige Angelegenheit & lässt sich bestimmt auch cool auf Zeit in einer Gruppe als Challenge machen. Absolut genial sind die Bonuskarten, die man selbst eintragen kann. Ich selbst habe zwei Bailaro® Übungen eingetragen. Macht auf jeden Fall Lust auf mehr & riesigen Spaß. Ich musste direkt nach der ersten Einheit eine zweite nachlegen. 😀

 

2. 30 Tage Fit

Ebenfalls eine sehr geile App. Schön hieran ist, dass man selbst entscheiden kann, welche Körperregion man trainiert. Man gibt zu Beginn Körpergewicht & Größe an & verknüpft sich mit der Apple Health App, die alles aufzeichnet. Mega! Blöd an der App finde ich die ätzende Computerstimme. 😀Mag ich gar nicht. Allerdings ist die Computerlady so trocken in ihrer Aussprache, dass ich nach jedem „Glückwunsch“ lachen muss & nicht weiß, ob ich mich verarscht fühlen soll. xD Toll sind auch die verschieden Schwierigkeitslevel, die man wählen kann. So hat man immer wieder eine Steigerung & immer wieder eine neue 30 Tage Challenge. Fetzt! Ebenfalls eine Zweite runde fällig. Schöne Ernährungstipps, Einkaufslisten & Essenspläne/-vorschläge sind auch noch dabei.

 

3. Nike Training

Fand ich im ersten Moment mega stark. War total begeistert! Die erfassen ganz normal deine Daten, wie andere Apps auch, aber erfragen noch kurz und knapp andere entscheiden Dinge und stellen Dir anhand dessen einen fabelhaften persönlichen Trainingsplan zusammen, der einfach hammer ist. Und das noch komplett kostenlos!!! Dafür zahlt man in diversen Fitnessstudios einen Stapel Geld! Weitere Workouts & einzelne Übungen findet man auch noch zusätzlich. Eigentlich hat die App alles, was man sich nur von einer App wünschen kann, denn Du kannst nach bestimmten Workouts & Workouttypen suchen, nach Körperregionen, die du trainieren möchtest, nach bestimmten Trainern, ob du Kraft, Ausdauer, Flexibilität oder sonst was trainieren willst. Naja…Nike kann sich’s auch leisten. 😀 Allerdings als ich die Übungen dann machen wollte, habe ich ziemlich schnell die Lust verloren – zumindest bei dem Ausdauer-Teil.

 

4. Asana Rebel

Im ersten Moment wirkte die App auf mich sehr anziehend. Ich hatte mir coole Yoga Workouts vorgestellt & hab mir die App deshalb heruntergeladen, aber schon kurz nach der Anmeldung & dem Eintragen der persönlichen Daten bin ich direkt auf den falschen Knopf gekommen und hatte das Gratis-Abo mit automatischer Verlängerung am Hals (knapp 60,- € im Jahr!). Ist jetzt eigentlich gar nicht so viel, aber ich möchte doch bitte nur Geld ausgeben, wenn ich das auch tatsächlich selbst entschieden habe. Damit ist die App eigentlich schonmal unten durch bei mir. Gut sortiert sind die einzelnen Workouts auch nicht wirklich. Im Anschluss muss ich jedoch sagen, dass ich das Abo für Geld doch mitnehme, denn die Workouts – mögen sie auch nicht gut sortiert sein (darauf kommt es letztendlich auch nicht an) – sind mal verdammt gut gemacht! Es macht wirklich Spaß sich von dieser App leiten zu lassen. Diese App ist definitiv ihr Geld wert!

 

Das waren sie auch schon & sind meine TOP 4 Fitness-Apps. Diverse andere Fitness-Apps, wie bspw. Freeletics oder Runtastic sind direkt wieder vom Handy geflogen. Ich möchte hier auch keine Fitness-App schlecht machen. Sicher haben sie alle was tolles, aber ich persönlich steh´nicht so auf Workouts, die nach zweimal Durchführen keinen Spaß mehr machen & das ist bei diesen leider der Fall. Außerdem sind diese Apps auch schon so populär, was sie für mich schon von vorne herein unspektakulär machen. Sorry! Aber das hier ist ja auch nur eine individuelle Meinung – variiert eh nach Persönlichkeit.

 

Danke für´s Lesen! ^^

Viele liebe Grüße aus Bali ❤

Lilly

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu „Der große Fitness-App Test – Meine persönliche Best-List

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s